DJ Rewerb | Dein virtueller DJ-Mentor

 
DJ Rewerb DJ Rewerb MusicBiz Madness 2015 ist wie Speed-Dating mit Rockmusikern


MusicBiz Madness 2015 ist wie Speed-Dating mit Rockmusikern

Geschrieben von DJ Rewerb  
14.10.2015

MusicBiz Madness 2015Als ich vor zwei Wochen von der Musiker-Konferenz "MusicBiz Madness" erfuhr, war mir sofort klar, dass ich nach Frankfurt muss.

Obwohl sich die Konferenz vor allem an Musiker richtet, fand ich die Themen sehr interessant. Auf der Agenda standen Youtube-Monetarisierung, Social-Media-Marketing und Erfolg bei Gigbörsen.

Jedes Jahr fliege ich im März zur Winter Music Conference nach Miami. Dort bin ich unter gleichgesinnten DJs, die alle sich für elektronische Musik begeistern. In vielen Gesprächen mit Produzenten, Musikern, Light-Jockeys und Veranstaltern wurde mir klar, dass wir alle vor dem gleichen Problem stehen. Wie bekommst du Aufmerksamkeit für deine Dienstleistung oder Produkte?

So gesehen fuhr ich erwartungsvoll nach Frankfurt, um mich auf der MusicBiz Madnes von Musikmachern inspirieren zu lassen.

Besonders beeindruckte mich Rapper Michael Richter. Aus dem Nichts erschuf er sich über Facebook und Youtube eine Musiker-Karriere.

Seine Aussage "er sei nicht zufrieden, falls eines seiner Facebook-Postings mal 'nur' 1.200 Likes erreichen würde", klang dabei nicht mal arrogant. Richter ist ein Facebook-Profi, der gerne auch mal zwei Stunden an einem Beitrag feilt.

Im Vortrag erklärte er jedes Detail seine Online-Strategie und wie er auf knapp 80.000 Fans kam, ohne einen Cent für Werbung auszugeben. Jedes Pixel und jedes Zeichen auf seiner Facebook-Fanpage erfüllt einen Zweck. Unbedingt anschauen und lernen, unter facebook.com/richterrap

Speed-Dating mit Rockern und Rappern

Die Konferenz sollte eigentlich um 10 Uhr früh beginnen. Als es dann wirklich losgehen sollte, ertönte erst einmal der Feueralarm. Ich fand es eher lustig, als sich 100 Leute über die Treppen auf den Weg machten das Hörsaalgebäude der Universität Frankfurt zu räumen. Eine super Gelegenheit, um neue Leute zu treffen, weil sich die Gruppe wild durchmischt hat.

Einziger Nachteil der Konferenz: Ein Tag ist zu kurz. Ich lernte so viel neue Leute kennen, mit denen hätte ich mich stundenlang unterhalten können. So war ich gezwungen manche interessante Gespräche abzubrechen und auf später per E-Mail oder Telefon zu verlegen.

Vielleicht macht diese zeitliche Beschränkung aber genau den Reiz aus. Speed-Dating funktioniert ebenfalls nach diesem Prinzip, oder?

Organisator Julian hat eine super Konferenz auf die Beine gestellt. Ich finde seinen Ansatz sehr gut, dass er vorwiegend Musiker anspricht, die seit ein paar Jahren im Geschäft sind.

Vorträeg bei MusicBiz Madnes Konferenz

Beschränkungen zwingen dich kreativ zu werden

Auf der MusicBiz Madness habe ich niemand getroffen, der sich von Problemen oder Schwierigkeiten aufhalten lässt. Im Gegenteil, das unausgesprochene Motto: Lass’ Beschränkungen deine Kreativität befeuern.

Hast du kein Geld, um eine edle Sammler-Edition deines Albums zu produzieren?
Kein Problem, bitte deine Fans einfach um die ersten Bestellungen.

Genau über diesen Weg machte Robert Drakogiannakis den Fans seiner Band Angelika Express eine Freude. Viele seiner kreativen Ideen führten zur Angelika Box als Sammler-Ausgabe.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt Martin Schmidt mit seiner Surfmusik-Band The Razor Blades. Statt Geld für teure Tour-Hotels auszugeben, bezahlt er lieber seiner Musiker. Seit zehn Jahren sind die Jungs auf Tour. Wobei es ihn nicht abschreckt, dass er 1.000 Leute anschreiben muss, um vielleicht 10 Bookings zu bekommen.

Er hält auch viel von dem Motto, dass ein Musiker auf der Bühne immer Alles geben sollte. Das gilt besonders auch dann, wenn du vor 5 Leuten spielst. Denn du weißt nie, wen diese 5 Leute kennen.

Diese Philosophie entpuppte sich für Martin als ein Bausteine zum Erfolg. Nach einem kaum besuchten Gig sprach ihn ein Veranstalter an und buchte The Razor Blades für ein Festival in England.

MusicBiz Madness 2015, Teilnehmer

Die restlichen Vorträge beschreibe ich nicht weiter, was nicht heißen soll, dass ich dort nichts gelernt hätte. Pro Stunde füllte ich eine Seite meines Notizbuchs mit ganz vielen Ideen.

Falls du das Musik-Business mal aus einer ganz anderen Perspektiven betrachten willst, als aus der DJ-Sichtweise, dann melde dich für den MusicBiz Madness-Newsletter an. Julian wird die nächste Konferenz rechtzeitig bekannt geben.

Jetzt muss ich bloß zusehen, dass mir in der Samstagnacht zuvor keine Gigs dazwischen kommen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren



 Copyright 2004-2017 Thorsten Weber

Webradio Houseschuh von DJ Rewerb DJ Rewerb bei Facebook DJ Rewerb bei Google plus Folge DJ Rewerb bei Twitter 

Jetzt | DJ-Namen Generator | DJ Begriffe | DJ-Controller Guide | DJ-Tipps

21 DJ-Playlisten | Tipps für DJ-Anfänger | DJ-Challenge

DJ Booking | Presse | Sitemap | Impressum & Datenschutz