DJ Rewerb | Dein virtueller DJ-Mentor

 
DJ Rewerb DJ Tipps Alkohol, Aspirin und Auflegen


Alkohol, Aspirin und Auflegen

DJ Tipps
Geschrieben von DJ Rewerb  

Bier oder Wasser, Corona oder Selters
Bier oder Wasser?
"Ja, ich trinke jetzt auch viel weniger als früher", solche Sprüche höre ich oft von DJ-Kollegen, wenn ich davon erzähle, dass ich meist stocknüchtern auflege.

Eine halbe Stunde später kippen sie einen Longdrink nach dem nächsten in sich rein. So viel zu Theorie, Wunschdenken und Praxis.

Ich kann dir nur den Tipp geben: versuche auf den allgegenwärtigen Alkohol zu verzichten. Du wirst ein ganz neues Auflege-Erlebnis spüren.

Auflegen ist meine Sucht. Die Anzeichen sind deutlich, denn kontinuierlich steigere ich meine Dosis an Gigs. Als Suchtmensch und Adrenalin-Junkie kenne ich die Suche nach dem nächsten Kick. Immer mehr, immer öfter. Noch dazu rauche ich und trinke Kaffee. Ansonsten lebe ich nach dem Motto: keine Drogen.

Schleichende Dosis-Steigerung

Nach ein paar Jahren hinter den Plattenspielern schlich sich bei mir die Angewohnheit ein, pro Abend ca. 4 bis 8 Bier zu trinken. Als DJ sitzt du neben der Quelle eines niemals versiegenden Alkohol-Stroms. Ich bedauerte die Barkeeper und Türsteher, die in manchen Clubs striktes Alkoholverbot hatten.

Daneben erlebte ich DJ-Kollegen, die sich in manchen Nächten komplett aus dem Leben geschossen haben. Am Ende des Abends konnten diese Jungs froh sein, wenn sie noch geradeaus laufen konnten.

Natürlich steigen sie ins Auto. Welche Polizeikontrolle findet früh um 6 Uhr statt? Keine! Also gehen schon drei bis zehn Vodka-Bull …

Ich fühlte mich auf dem goldenen Mittelweg. Denn so besoffen war ich selbst nach 8 Bieren nicht. Am nächsten Morgen spürte ich zwar deutlich die Auswirkungen. Gegen den drohenden Kater nahm ich prophylaktisch eine Aspirin vorm Schlafengehen.

Mit den ersten auswärtigen Gigs gewöhnte ich mich daran in Hotels zu übernachten. Ich suchte mir immer Hotels und Pensionen, die in Laufweite der Clubs lagen. Also musste ich nicht mal mehr mit dem Auto nach Hause fahren. Perfekt für meinen Alkoholkonsum, der sich immer weiter steigerte.

Dann las ich einen Artikel, der vorschlug, als DJ sollte man auf Alkohol verzichten, wenigstens beim Auflegen. Meine erste Reaktion war:

Ist der Typ bescheuert!
Auflegen ohne Alkohol geht gar nicht.
Wie soll ich eine Nacht aushalten?
Der Autor hat ja keine Ahnung, wie wir DJs ticken.

Und so weiter, und so fort.
Es waren Ausreden.

Trotzdem probierte ich den Anti-Alkohol-Tipp. Einen Abend trank ich überhaupt keinen Alkohol. Am nächsten Morgen wachte ich drei Stunden früher auf, als üblich. Und ich hatte keinerlei Kopfschmerzen. Ich probierte es ein zweites Mal mit dem gleichen Ergebnis.

Absolut Vodka, Disco
Absolut Disco

Seitdem halte ich mich daran maximal ein Bier pro Abend zu trinken. Oft verzichte ich sogar darauf. Und manchmal werden es zwei. Aber genau an diesen Abenden wird mir klar, warum. Denn mit dem zweiten Bier sinkt die Hemmschwelle, noch ein weiteres Bier zu trinken. So fangen Alkoholiker-Karrieren an, oder?

Jetzt - zwei Jahre später - wurde mir bewusst, dass ich so gut wie überhaupt keine Kopfschmerzen mehr habe. Mein Aspirin-Konsum erreichte den niedrigsten Stand meines Lebens. Schmerztabletten habe ich von der Liste der Top-10 DJ-Utensilien gestrichen. 

Dabei weiß ich nicht, ob ich die Gäste bemitleiden soll. Schließlich ist es ihr Alkoholkonsum der mich bezahlt und der mein DJ-Leben so einfach macht. Nichts ist leichter als für angetrunkene Leute zu spielen. Songs wie "Back & Forth", "Smells Like Teen Spirit" und "Thunderstruck" entfalten ihre volle Wirkung erst ab durchschnittlichen 0,8 Promille.

 

Wie hältst du es mit Alkohol und Auflegen? Ich bin gespannt auf Feedback und Anregungen, gerne auch per E-Mail an thorsten@rewerb.com.

 

 

Kommentare 

 
0#1Sabrina21.08.2015 15:28
Oh, ich bekomme starke Kreislaufproble me von Alk und kann deshalb meinen Rausch nciht ausschlafen. Deshalb trinke ich generell nicht und wenn nur sehr wenig und selten. 1 Bier reich tum betrunken zu werden.
Auflegen mit Alk intus? Geht gar nicht. Ich muss mich eh total konzentrieren und bin nervös (trotz bereits 40 Live Gigs) und will ja auch für Fotos und Autogramme noch fit aussehen. Erst kürzlich habe ich erlebt, wie ein großer Star unserer Szene nicht in der Lage war aufzulegen, weil er so betrunken war. Er hat sich am Pult festhalten müssen. Aber wenn die Gäste zu sind, scheint der Name wichtiger als die Qualität.
Was nciht heißen soll, dass ich, nur weil ich nciht trinke, keine Fehler mache. Auch ich habe schlechte Tage und bringe nicht immer volle Leistung. Aber mit Alk wäre es noch viel schlimmer. Und die Selbsteinschätz ung leidet auch.
Zitieren
 
 
0#2DJ Rewerb27.08.2015 13:15
Hallo Sabrina,

je nach Berühmheitsstat us kann das auch ein Qualitätskriter ium deiner DJ-Künste sein, wenn du dafür bekannt bist, am Abend zwei Flaschen Vodka trinken zu können. *Ich nenne nicht den Namen dieser berühmten DJane*

Stimmt, die Selbstüberschät zung ist das andere, wobei ich auch kenne, dass ich mir dann nicht mehr so viele Gedanken mache und mich traue unbekanntere Lieder zu spielen. Der Gewöhnungseffek t kommt im Lauf der Zeit dazu. Das wurde mir erst nach 10 Jahren bewusst.

An Fotos mit deinen Fans habe ich gar nicht gedacht, aber du wirst bestimmt häufiger gefragt.
Wer will schon meine Fratze auf einem Bild haben ;-)

Viele Grüße,
Thorsten
Zitieren
 
 
0#3DJ Michael Marten02.01.2017 17:57
Letztendlich bin ich für meinen Auftraggeber im Dienst - sei es auf einer privaten Feier, in einem Club oder einem Firmenevent. Und im Dienst trinke ich einfach keinen Alkohol.
Zitieren
 
 
0#4DJ Rewerb24.01.2017 23:23
Hallo Michael,

respekt zu deiner Berufseinstellu ng.
Als du deinen Kommentar kurz nach dem Jahreswechsel geschrieben hast, war ich 365 Tage lang trocken.

Gelegentlich muss ich mich jetzt für meine radikal andere Entscheidung rechtfertigen, dass ich überhaupt keinen Alkohol mehr trinke.

In diesem Sinne. Prosit Neujahr ;-)
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Freut mich, dass du diesen Artikel bis zum Schluss gelesen hast.

Mein Name ist Thorsten aka DJ Rewerb und diese DJ-Tipps schreibe ich, um dich als DJ auf neue Gedanken zu bringen. Nach 24 Jahren hinter dem Mischpult weiß ich, dass DJing sehr viel mehr ist als Lieder in einer Disco aufzulegen.

DJing ist eine Lebenseinstellung, die viele Bereiche streift: vom Club-Leben und Technik, über Psychologie bis zu Finanzen und Marketing. Darum geht es abwechselnd in den DJ-Tipps. Mehr über mich findest du im Backstage-Bereich ...

E-Book: Wie kann ich super Stimmung aufbauen?

Die Musik für eine ganze Partynacht im voraus zu planen mag dir wie eine unüberwindliche Hürde vorkommen. Wie soll ich nur die Stimmung aufbauen?

In meinem E-Book zeige ich dir einen Weg und gebe dir viele Tipps, wie du die Stimmung in jedem Club und bei jeder Party zum Kochen bringst.

Trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf "Will ich haben"

Das E-Book "Super Stimmung aufbauen, ohne dein Publikum zu kennen" bekommst du gratis.

Hallo!

Finde heraus wer hinter dem Mischpult steht ...
Die besten Partylieder aller Zeiten
Die besten Partylieder aller Zeiten! Hier meine Playlisten ansehen
Tipps für DJ-Anfänger
Bester DJ-Controller 2017
Der ultimative Guide mit Empfehlungen von DJs
Blog unterstützen




Vielen Dank, wenn du den Blog mit einer Spende unterstützen möchtest. Einfach "Spenden" anklicken, Wunschbetrag eingeben und sicher per Paypal spenden.
Tipps für DJ-Anfänger
Die besten Tipps und Blogposts für DJ-Anfänger
DJ-Challenge
DJ-Challenge als E-Book kaufen
In 31 Tagen ein besserer DJ werden. Hier als E-Book kaufen!
Meist gelesene DJ-Tipps

 Copyright 2004-2017 Thorsten Weber

Webradio Houseschuh von DJ Rewerb DJ Rewerb bei Facebook DJ Rewerb bei Google plus Folge DJ Rewerb bei Twitter 

Jetzt | DJ-Namen Generator | DJ Begriffe | DJ-Controller Guide | DJ-Tipps

21 DJ-Playlisten | Tipps für DJ-Anfänger | DJ-Challenge

DJ Booking | Presse | Sitemap | Impressum & Datenschutz