DJ Rewerb | Discjockey, Podcaster und Blogger

 
DJ Rewerb | Funky, Club, Electro & Progressive House Music DJ Tipps Digitale Vinyl Systeme und der Moment als jeder DJ werden konnte


Digitale Vinyl Systeme und der Moment als jeder DJ werden konnte

DJ Tipps
Geschrieben von DJ Rewerb  
20.11.2016

Digitale Vinyl Systeme und der Moment als jeder DJ werden konnteMusik auflegen blieb für die längste Zeit in der Geschichte des DJing eine Geheimwissenschaft.

Nur wenige Leute bewiesen das Durchhaltevermögen sich manuelles Beatmatching beizubringen, ganz zu schweigen von englischen Fachbegriffen und notwendigen Elektronik-Kenntnissen.

Bis Mitte der 2000er Jahre blieb das Geheimnis von uns DJs sehr gut in Fachkreisen geschützt. Doch dann erschien Final Scratch als erstes Digitales Vinyl System (DVS) auf den Markt.

Digitale Vinyl Systeme verändern das DJing

Zunächst wurde die Technologie von vielen DJs belächelt, weil ein richtiger DJ natürlich niemals einen Computer verwenden dürfte, sondern Plattenspieler benutzen muss.

Diese Diskussion wird bis heute noch sehr leidenschaftlich geführt. Ich möchte gar nicht weiter darauf eingehen, denn ich schrieb hier schon mal meine Meinung: "Wenn es jemand schafft Musik von Klopapierrollen abzuspielen, sage ich Respekt vor so viel DJ-Kunst!"

Außerdem kam mir die Diskussion bekannt vor. Bereits 15 Jahre zuvor wurde ich belächelt, weil ich mit CDs aufgelegt habe. Auch diese Digitaltechnik wurde anfangs verteufelt, weil ein richtiger DJ natürlich nur mit Vinyl auflegt. Jede andere Abspielmedium wäre ein Frevel an der Musik.

 DJ Zitat: Wenn es jemand schafft Musik von Klopapierrollen abzuspielen, sage ich Respekt vor so viel DJ-Kunst, DJ Rewerb

Digitales Vinyl Systeme entkoppeln die Musik vom Tonträger

Digitale Vinyl Systeme haben das DJing demokratisiert. Zum ersten Mal in der DJ-Technik-Geschichte entkoppelten diese DV-Systeme die Musik vom Abspielmedium als auch von den Bedienelementen.

Was meine ich damit:

  • Ein Plattenspieler spielt die Musik nur ab, wenn die Nadel die Schallplatte in Echtzeit abtastet. Als DJ kann ich die Musik direkt beeinflussen, wenn ich die Schallplatte, also den Tonträger anfasse.

  • Ein CD-Player spielt die Musik nur ab, wenn der Laserstrahl die Oberfläche der CD abtastet. Als DJ kann ich die Musik nur indirekt beeinflussen, wenn ich über die Bedientasten und die Elektronik des CD-Players den Tonträger beeinflusse.

Bei einem Digitalen Vinyl System übernimmt Software die Kontrolle über die Musik. Der Computer spielt Musik ab, indem die Musikdaten von einer Festplatte als dauerhaftem Speichermedium gelesen werden.

Seitdem Hauptspeicher in GB gemessen werden, ist es kein Problem eine 20 MB Musikdatei zum Abspielen komplett in den schnelleren Hauptspeicher einzulesen. Damit wird die Musik genauso manipulierbar wie bei einer Schallplatte.

Ein DVS spielt die Musik auch dann weiter, wenn die Steuerungsschallplatte nicht mehr läuft. DJ-CD-Player der zweiten Generation verfügten dagegen nur über einen kurzen Zwischenspeicher, um Lesefehler zu überbrücken.

Midi-Steuerung entkoppelt die haptische Bedienung

Der zweite Schritt in Richtung einer demokratisierten DJ-Welt ist die Bedieneinheit. Zunächst wurden die Timecode-Schallplatten durch CDs ergänzt. Doch das war nur ein Zwischenschritt.

Die wirkliche Revolution läutete die Midi-Steuerung ein. Plötzlich konnte jedes Midi-fähige Gerät die DJ-Software steuern. Damit hat der Computer den Plattenspieler endgültig ersetzt und überflüssig gemacht.

Weil gleichzeitig Laptop-Computer immer billiger wurden, Musik mit akzeptabler Qualität in MP3 konvertiert werden konnte und sich USB als Standardschnittstelle etablierte, war es eine logische Konsequenz diese drei Technologien zu kombinieren.

Somit wurden Plattenspieler und CD-Player für DJs überflüssig.

Ein DJ-Controller erzeugt die Midi-Steuersignale und überträgt sie über ein USB-Kabel an den Computer. Dort interpretiert eine DJ-Software diese Steuersignale und spielt die Musik auf eine Weise ab, für die zehn Jahre zuvor noch zwei Plattenspieler und ein Mischpult notwendig waren.

Die Einstiegshürden für DJ-Anfänger existieren also nicht mehr. Du kannst in den nächsten fünf Minuten die notwendige Software installieren, wenn du als DJ anfangen möchtest. Die Downloadlinks zu vielen DJ-Programmen findest du hier im Einsteiger-Guide.

DJing ist für jeden erreichbar und im Mainstream angekommen. Das meine ich mit Demokratisierung am Plattenteller.

Da jeder DJ werden kann, fühlen sich natürlich viel mehr Personen dazu berufen vor Publikum auflegen zu wollen. Ob diese Entwicklung gut oder schlecht, ist eine andere Diskussion.

Doch nicht jeder DJ-Neueinsteiger ist dafür geschaffen Musik für ein Publikum auflegen. In der Zeit vor den DV-Systemen trennte sich bei der DJ-Technik die Spreu vom Weizen, weil nicht jeder bereit war Geld für Technik und Musik zu investieren.

Durchhaltevermögen ist wieder gefragt und wird immer entscheidender. Wie lange bist du als Einsteiger bereit weiter zu machen, auch wenn du nicht sofort für deine Anstrengungen belohnt wirst? Das ist umso schwieriger, weil die restliche Welt sehr auf die sofortige Belohnung ausgerichtet ist.

 

Kommentare 

 
0#1DJ Thomas Hörmann14.01.2017 18:23
Ich bin ja mehr oder weniger ein Zwitter, weil ich bis vor kurzem auch noch live performed habe. Und diese Entwicklung gab es in der Livemusik vor 20 Jahren schon: Keyboards von Yamaha, Roland und Korg mutierten mit mehr Rechenpower und günstigerem RAM Speicher zu Workstations mit sensationellem Sound und waren in der Lage, über Sequenzer (MIDI-File) jeden gewünschten Song originalgetreu abzuspielen, sodass der Musiker nur noch dazu singen muss.

Hier wie da gilt aber über all die Jahrzehnte ein wesentliches Grundgesetz:

Egal welche Technik Du einsetzt, egal wie sehr Dich die Technik bei Deiner Performance unterstützt, am Ende kommt es ganz wesentlich darauf an, dass Du die Wünsche Deines Publikums verstehst und Deine Performance so aufbaust, dass Du mit Deinen Gästen eine entsprechende Party feierst (oder was auch immer das Ziel ist).

Und hier trennt sich meines Erachtens die Spreu vom Weizen.

Ich finde die Diskussionen, die bei DJ-Foren geführt werden müssig, die sind genau gleichlautend wie damals unter Musikern "nur wer live spielt, ist ein richtiger Musiker, wer Midifiles nutzt betrügt das Publikum" etc.

Im DJ-Bereich ist man unglaublich stark auf das Equipment und die Technik fokussiert. Der ach so böse Sync-Button, der ach so böse Controller, ein echter DJ ist nur, wer mit Vinyl auflegt etc. - na klingt das nicht ähnlich?

Aber wie schon oben erwähnt, es wird übersehen dabei: Das Wichtigste ist und bleibt die Fähigkeit eines Entertainers, seine Gäste so zu unterhalten, wie sie es erwarten.

Um ehrlich zu sein, vermisse ich sogar dieses Grundverständni s bei vielen Kollegen (seien es DJs oder Live-Musiker). Da wird schon oft der große Star raus gehängt und dabei vergessen, dass man ein ganz simpler Dienstleister ist.

Wenn am Ende die Party geil war, der Sound top, die Moderation super, die Übergänge in Ordnung, die Stimmung genial und die Gäste und Gastgeber zufrieden, dann interessiert es nicht die Bohne ob mit Controller, Vinyl, Serato, Virtual DJ oder Traktor aufgelegt wurde.

Das ist meine Erfahrung.

Insofern sage ich allen alten Hasen: Plustert Euch nicht so auf, helft vielmehr den jungen Kollegen und bewahrt Ruhe. Die Erfahrung und das Können, nimmt Euch ein Junger nicht weg und wenn Ihr den wichtigsten Grundsatz befolgt und erfolgreich umsetzt, werdet Ihr auch in Zukunft Eure Gigs haben.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Freut mich, dass du diesen Artikel bis zum Schluss gelesen hast.

Mein Name ist Thorsten aka DJ Rewerb und diese DJ-Tipps schreibe ich, um dich als DJ auf neue Gedanken zu bringen. Nach 24 Jahren hinter dem Mischpult weiß ich, dass DJing sehr viel mehr ist als Lieder in einer Disco aufzulegen.

DJing ist eine Lebenseinstellung, die viele Bereiche streift: vom Club-Leben und Technik, über Psychologie bis zu Finanzen und Marketing. Darum geht es abwechselnd in den DJ-Tipps. Mehr über mich findest du im Backstage-Bereich ...

E-Book: Wie kann ich super Stimmung aufbauen?

Die Musik für eine ganze Partynacht im voraus zu planen mag dir wie eine unüberwindliche Hürde vorkommen. Wie soll ich nur die Stimmung aufbauen?

In meinem E-Book zeige ich dir einen Weg und gebe dir viele Tipps, wie du die Stimmung in jedem Club und bei jeder Party zum Kochen bringst.

Trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf "Will ich haben"

Das E-Book "Super Stimmung aufbauen, ohne dein Publikum zu kennen" bekommst du gratis.

Hallo!

Finde heraus wer hinter dem Mischpult steht ...
Die besten Partylieder aller Zeiten
Die besten Partylieder aller Zeiten! Hier meine Playlisten ansehen
VIP Liste
Als VIP bekommst du jeden DJ-Tipp zuerst. Hier klicken und E-Mail-Adresse eintragen.
Außerdem kannst du mein E-Book "Super Stimmung aufbauen" kostenlos herunterladen.
DJ-Challenge

In 31 Tagen ein besserer DJ werden. Hier gratis mitmachen!
Meist gelesene DJ-Tipps

 Copyright 2004-2017 Thorsten Weber

Webradio Houseschuh von DJ Rewerb DJ Rewerb bei Facebook DJ Rewerb bei Google plus Folge DJ Rewerb bei Twitter 

Jetzt | DJ-Namen Generator | DJ Begriffe | DJ Booking | Presse | Sitemap | Impressum & Datenschutz